Immobilie: alt oder neu?

Im vergangenen Jahr erreichte der Neubau in Deutschland mit knapp 140.000 neu gebauten Wohnungen seine absolute Talsohle. Nun geht es anscheinend wieder aufwärts, so das Ergebnis einer aktuellen Emnid-Umfrage, die im Auftrag der BHW Bausparkasse Ende November veröffentlicht wurde: eine mögliche Trendwende beim Neubau?

Nur noch 40 Prozent der Deutschen würden demnach lieber einen Altbau kaufen, die Mehrheit bevorzugt den Neubau. In der Altersgruppe der über 60-Jährigen fällt die Entscheidung noch deutlicher aus: 56 Prozent würden einen Neubau erwerben, nur 33 Prozent eine Bestandsimmobilie kaufen.

Das Ergebnis korrespondiert mit Schätzungen des Ifo-Instituts, das 2008 einen Anstieg der Neubau-Zahlen um 20 Prozent bis 2012 prognostizierte.

Altersgerecht wohnen bei bestem Energiestandard: Insbesondere die über 60-jährigen Deutschen wissen die Qualitäten eines Neubaus zu schätzen. Für sie sind barrierefreier Komfort, funktionale Grundrisse und technisch hochwertige Ausstattungen unverzichtbare Voraussetzungen für ein mobiles, eigenständiges Leben bis ins hohe Alter. Dabei müssen die Wohnungen nicht groß sein, weil die Kinder längst aus dem Haus sind. Wichtig ist dagegen die funktionale Raumaufteilung – sie soll dem „neuen“ Leben zuarbeiten.

Altbauten genügen diesen Ansprüchen seltener: Die Grundrisse sind oft kleinteilig und die Ausstattungen veraltet. Sie auf moderne Standards zu bringen, erfordert aufwändige Renovierungen, deren Kosten oft nur schwer abzuschätzen sind. Zusätzlich würden die neuen gesetzlichen Vorschriften zu Wärmedämmung und Energiebedarf zur Verunsicherung potenzieller Eigentümer beitragen.

Planungssicherheit zählt Für Bernd Neuborn von der BHW Bausparkasse liegt der neue Trend zum Neubau auch in der großen Planungssicherheit begründet. „Immer mehr Bauherren entscheiden sich für den Passivhausstandard oder ein KfW-Energieeffizienzhaus. Da wissen sie, dass ihr Haus zukunftssicher ist, und sie können die attraktiven Förderungen nutzen.“ „Zusätzlich gibt es einen Tilgungszuschuss von bis zu zehn Prozent der Darlehenssumme“, so Bernd Neuborn.

(Quelle: Quelle: BAULINKS.de/WB-Online-Readktion; Foto: © BHW/emnid /  www.baulinks.de)

Advertisements

Wohnungsbau im dritten Quartal 2010 Stütze der Baukonjunktur

Der Wohnungsbau entwickelt sich nach Jahren der Krise zu einer Stütze für die Baukonjunktur: Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in der neuesten Ausgabe seines Aktuellen Zahlenbildes mitteilt, ist der Umsatz im Bauhauptgewerbe im dritten Quartal 2010 im Vergleich zum Vorjahresquartal um nominal 0,2% gestiegen (Sept.: 1,5%).

Nach Aussage des Branchenverbandes ist das erste Umsatzplus seit 2008 ausschließlich auf die positive Entwicklung im Wohnungsbau zurückzuführen, der im dritten Quartal um 6,2% zulegte.

Die Unternehmen in den übrigen Bausparten – Wirtschaftsbau und Öffentlicher Bau – verbuchten Umsatzrückgänge von 1,3% bzw. 3,4%. Dagegen hat sich die Stabilisierung der Auftragseingänge insgesamt, welche die Branche seit Ende 2009 verzeichnen konnte, im dritten Quartal 2010 nicht fortgesetzt: Der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe sank um nominal 0,4%, real sogar um 1,2% (Sept.: nominal: 0,0%, real: -1,1%).

Auftragszuwächse im Wohnungsbau konnten den Rückgang im Öffentlichen Bau nicht vollkommen ausgleichen.

Der seit Mitte 2009 anhaltende positive Trend im Wohnungsbau setzt sich offensichtlich weiter fort: Der Auftragseingang stieg im dritten Quartal um 13,2% (Sept.: 18,4%). Die Stabilisierung der Einkommenserwartungen im Zuge des Konjunkturaufschwungs, ein wieder erwachtes Interesse der Anleger an Wohnimmobilien, anhaltend niedrige Zinsen und das CO2-Gebäudesanierungsprogramm haben laut Bauindustrie den Erholungsprozess auf ein breites Fundament gestellt.

Dass sich diese Entwicklung in den kommenden Monaten fortsetzen wird, darauf deuten die Baugenehmigungszahlen hin: Die Zahl der genehmigten Wohnungen (Neu- und Umbau) stieg im dritten Quartal um 10% (Sept.: 2,2%).

Im Gegensatz dazu entwickelte sich der Öffentliche Bau trotz der beiden Konjunkturprogramme enttäuschend: Die öffentliche Hand vergab im dritten Quartal fast 8,6% weniger Aufträge als im gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor (Sept.: -6,3%). Nach einem leichten Plus im zweiten Quartal meldeten die Unternehmen für das dritte Quartal bereits ein Umsatzminus von 3,4% (Sept.: -4,7%). Damit laufen die Effekte der Konjunkturprogramme allmählich aus. Die Umsätze lagen allerdings noch um 1,3% (Sept.: -0,9%) unter Vorjahresniveau.

Positiv ist aber, dass die Baugenehmigungen für Wirtschaftsbauten erstmals seit 2008 wieder gestiegen sind – und zwar um 1,9% (Sept.: 27,3%).

Quelle: Pressemitteilung des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e.V. vom 25.11.2010 (Digitale Pressemappe);  www.baulinks.de,  such im Internet abrufbar: http://www.bauindustrie.de

Hausbau Breidenbach

Ort Achenbach

Luftbild von Achenbach

Breidenbach liegt im Westen des Landkreises Marburg-Biedenkopf  zwischen Biedenkopf, Daupthetal und Steffenberg. Die Gemeinde gliedert sich in die Ortsteile Achenbach, Breidenbach, Kleingladenbach, Niederdieten, Oberdieten, Wiesenbach und Wolzhausen.

Mehr Informationen unter: http://www.breidenbach.de/

Foto: Hermann Achenbach, Wallau (wikipedia.de)

Beispiele mit ausgesuchten Haustypen finden Sie unter: www.krag-immobilien.de/Immobilien-Breidenbach.html
Weitere Haustypen unter: www.krag-hausbau.info/hausausstellung.html

Baugrundstücke in Cölbe haben wir zudem auch in unserer Marktdatenbank. Fordern Sie auch unsere Broschüre “Wir finden Ihr Baugrundstück mit Sicherheit*” an unter: info@krag.de

Hausbau Cölbe

Schild am Ortseingang CölbeCölbe bei Marburg galt einmal als Mittelpunkt Europas. Neuere Forschungen haben jedoch ergeben, dass  die geografische Mitte der EU beim Ort Gelnhausen liegt. Von den 17 Bauplätzen im Neubaugebiet „Auf dem Pletsch“ im Ortsteil Schönstadt stehen noch 8 zur Verfügung. Im Nordosten des Ortsteils Bürgeln befindet sich das geplante Wohnbaugebiet mit voraussichtlich 39 Bauplätzen. Mehr Informationen unter: www.coelbe.de

Beispiele mit ausgesuchten Haustypen finden Sie unter: www.krag-immobilien.de/Immobilien-Coelbe.html
Weitere Haustypen unter: www.krag-hausbau.info/hausausstellung.html

Baugrundstücke in Cölbe haben wir zudem auch in unserer Marktdatenbank. Fordern Sie auch unsere Broschüre “Wir finden Ihr Baugrundstück mit Sicherheit*” an unter: info@krag.de

Fotoquelle: www.wikipedia.org

Hausbau Fronhausen

Fronhausen: Altes Rathaus und KircheDie Gemeinde Fronhausen liegt im Süden des Landkreises Marburg-Biedenkopf im Regierungsbezirk Gießen des Landes Hessen. Mit ihren Ortsteilen Bellnhausen, Erbenhausen, Fronhausen, Hassenhausen, Holzhausen, Oberwalgern und Sichertshausen hat die Gemeinde derzeit 4.330 Einwohner. Mehr Informationen unter: www.fronhausen.de

Beispiele mit ausgesuchten Haustypen finden Sie hier: www.krag-immobilien.de/Immobilien-Fronhausen.html
Weitere Haustypen unter: www.krag-hausbau.info/hausausstellung.html

Baugrundstücke in Fronhausen haben wir zudem auch in unserer Marktdatenbank. Fordern Sie auch unsere Broschüre “Wir finden Ihr Baugrundstück mit Sicherheit*” an unter: info@krag.de

Foto:  www.meinestadt.de

Nahwärmenetz in Rauschenberg

(Gladenbach, 24.11.10) Ab dem morgigen Donnerstag darf sich der Rauschenberger Stadtteil Josbach Bioenergiedorf nennen. Dann geht das von einer Biogasanlage beheizte Nahwärmenetz in Betrieb. Die Oberhessische Presse führte ein Gespräch mit Michael Emmerich, Ortsvorsteher von Josbach und Vorstandsmitglied der Genossenschaft, die das umweltfreundliche Heizsystem betreibt, sprach mit ihm über die Chancen, die die Umsetzung eines solchen Großprojektes für vergleichbare Orte und deren Einwohner bietet.

Mehr unter: www.op-marburg.de/Lokales/Ostkreis/Waerme-kostet-nichts-nur-die-Verteilung

Hausbau Bad Endbach

Luftbild Bad EndbachIm Schnittpunkt der Städte Marburg, Wetzlar und Dillenburg liegt das mittelhessische Kneipp-Heilbad Bad Endbach, eingebettet in die Ausläufer des Rothaargebirges und des Westerwaldes, im Lahn-Dill-Bergland auf einer Höhe zwischen 300 und 500 Meter.

Mehr Informationen unter: www.bad-endbach.de

Beispiele mit ausgesuchten Haustypen finden Sie hier: www.krag-immobilien.de/Immobilien-Bad-Endbach.html
Weitere Haustypen unter: www.krag-hausbau.info/hausausstellung.html

Baugrundstücke in Bad Endbach haben wir zudem auch in unserer Marktdatenbank. Fordern Sie auch unsere Broschüre “Wir finden Ihr Baugrundstück mit Sicherheit*” an unter: info@krag.de

Foto: www.bad-endbach.de