Glückliche Bauherren feiern Richtfest in Marburg-Schröck

Zum Richtfest am vergangenen Freitag, 6. Juli 2012, auf der Rabenwiese in Marburg-Schröck strahlte nicht nur die Sonne. Auch die Bauherren und alle Gäste genossen das Fest sichtlich.

Hoch oben auf dem Dach des Neubaus, das neu massiv errichtete  Wintergartenhaus 118 von Town & Country Haus,  trohnte der Richtbaum, den die Bauherrin kurz zuvor noch auf der Straße gemeinsam mit Freundin Eva, den Enkelkindern Arian und Kayo und Tochter Mira mit bunten Kreppbändern geschmückt hatten.

Mitarbeiter der Firma Holzbau Preisig hatten den Rohbau fertiggestellt, und den Baum im Dachstuhl befestigt. Wie es der Brauch verlangt, hielt der Zimmermann den Richtspruch, das traditionell anschließend fliegende Glas zerbrach erfolgreich. Der Applaus aller Anwesenden, Freunde und Familie, war ihm sicher.

Gefeiert wurde der wichtige Bauabschnitt anschließend zünftig mit reichlich kalten Getränken, Schnaps, Kartoffelgratin und Braten an Biertischen unter dem Dach.

Nicht mehr lange und das glückliche Bauherrenpaar kann die Ferienwohnung, die momentan als Übergangsbleibe dient, endlich umtauschen in ihr Traumhaus mit großen Wohnzimmer, aus dem man direkt in den Garten gehen oder sich im Wintergarten entspannen kann. Die beiden freuen sich schon sehr auf den Einzug in das neue Eigenheim.

Wenn auch Sie einmal beim Hausbau mit Town & Country ‘hinter die  Kulissen schauen’ und sich vorstellen möchten, wie Ihr eigenes zukünftiges Bauen aussehen kann, nutzen Sie unsere regelmäßigen Termine vor Ort auf den Baustellen.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.krag-hausbau.de/besichtigung

Advertisements

Zukünftige Nachbarn nehmen gleichzeitig Spatenstiche vor

Wie konnte es anders sein:  Zum doppelten Spatenstich auf unseren neuen Baustellen in Marburg-Bortshausen, lachte noch die Sonne zur Freude. Hier, „An den drei Morgen“, entstehen in Kürze in (fast) direkter Nachbarschaft gleich zwei Town & Country Häuser: ein Mitwachshaus Flair 148, ein Einfamilienhaus mit viel Platz auf zwei Etagen und ein Bungalow 110 für stufenloses Wohnvergnügen.

Die Bauherren nahmen am Mittwochmorgen auf dem jeweiligen Bauplatz eigens den ersten Spatenstich vor.

Während die zukünftige Eigentümerin des Flair 148 ein wenig Probleme mit dem „harten Boden“ hatte, ging es dem zukünftigen Bungalow-Bewohner nebenan (Foto links) leichter von der Hand. Er freute sich zudem sehr über das hilfreiche Werkzeug, das die beiden Mitarbeiterinenn der Krag Hausbau GmbH zu diesem so wichtigen Anlasss des Bauprojekts als Geschenk mitgebracht hatten.

Wenn auch Sie einmal beim Hausbau mit Town & Country ‘hinter die  Kulissen schauen’ und sich vorstellen möchten, wie Ihr eigenes zukünftiges Bauen aussehen kann, nutzen Sie unsere regelmäßigen Termine vor Ort auf den Baustellen.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.krag-hausbau.de/besichtigung

Buntes Schaufenster der Region

Burgwaldmesse5_kl_10-20_Foto-Heck

Auch in Wetter waren unsere Modellhäuser von Town & Country Haus wieder einmal beliebter Anlaufpunkt. Foto: Heck

Mit zahlreichen Besuchern war die Burgwaldmesse in Wetter am vergangenen Wochenende ein voller Erfolg für die 160 Austeller der Region. Stand an Stand gab es Informationen über die heimischen Wälder, Freizeit- und Hobbyangebote in der Region, Natur- und Bioprodukte, Hausbau, Dachreinigungssysteme, Terrassenbau, Putzmittel, Türen, Treppen, Fenster- und Rolladentechnik, Hausbau, Holzbau, Geldanlagen, Autos, Elektrofahrzeuge, Solartechnik oder moderne Heiztechniken, Vereine, Verbände oder Netzwerke.

Im Energie- und Solarzelt, in dem sich auch die Krag Hausbau GmbH präsentierte,  zeigten allein 24 Betriebe die neuesten Entwicklungen zur Einsparung von Energie und stellten Alternativen zu den herkömmlichen Heizungs- und Isoliersystemen vor. Die dreitägige Verbraucherausstellung war wieder einmal ein tolles Erlebnis und brachte viele interessante Kontakte. Wir konnten nicht nur unsere Produkte und Leistungen vorstellen, sondern kamen mit vielen zukünftigen Bauherren ins Gespräch.

Flair 113: Bauherren feiern Richtfest in Fronhausen

Flair 113, Fronhausen, Richtfest-29-8-11_6Ein Richtfest unter blauem Himmel und auf saftig grünem Rasen: Die Bauherrenfamilie des neuen Flair 113, das Am Kornfeld in Fronhausen entsteht, waren sehr glücklich über das wirklich rundum gelungene Fest am gestrigen Montag. Auf dem erst vor Kurzem eingesähten Rasen, der nun schon in saftigem Grün leuchtet, waren Bänke und Tische für die Gäste aufgestellt.

Flair 113, Fronhausen, Richtfest-29-8-11_3Der zuständige Zimmermann hielt in schwindelnder Höhe seinen Richtspruch und wünschte den zukünftigen Bewohnern des Hauses viel Glück und Segen.

Zuvor hatten die beiden Söhne, Janek und Philipp, bereits tatkräftig mit angepackt und den gesamten Bau mit Luftschlangen und bunten Ballons geschmückt. Flair 113, Fronhausen, Richtfest-29-8-11_4Philipp (Foto rechts) durfte sogar eigen- händig die ehrenvolle Aufgabe übernehmen, den letzten Nagel in den Dachbalken zu schlagen. Flair 113, Fronhausen, Richtfest-29-8-11_2Auch Anton, der Hund, (Foto links) war beeindruckt von dem schönen Haus und vor allem der Wiese.

Ein Richtfest zu feiern ist ein uralter Brauch:  Wenn beim Rohbau eines Hauses der Dachstuhl fertig gestellt ist, danken damit in erster Linie die Bauherren allen Handwerker, die an dieser Baustelle ihre Arbeit verrichtet haben. Flair 113, Fronhausen, Richtfest-29-8-11_1Eingeladen sind zudem natürlich auch Freunde, Nachbarn und Verwandschaft. Mit diesem für die Bauherren wichtigen Ereignis geht die Bauphase für ein weiteres unserer Town & Country Häuser nunmehr in die Endrunde.

Möchten auch Sie einmal live dabei sein, wenn ein Neubau gerichtet wird? Dann schauen Sie unter www.krag-hausbau.de/besichtigung.html, wann der nächste Termin stattfindet.

Kein Energiesparhaus ohne Ausweis

Town & Country Haus setzt vermehrt auf den Bau von TÜV-geprüften Energiesparhäusern. Sie schonen die Umwelt und den Geldbeutel auch durch die Nutzung möglicher staatlicher Fördermittel.

Wer ein Energiesparhaus baut hat, möchte auch einen Beleg dafür haben, wie gut er gebaut hat. Hierfür hat der Gesetzgeber 2009 den Energieausweis eingeführt, manchaml auch Energiepass genannt. Er ist mittlerweile Pflichtdokument bei Vermietung oder Verkauf einer Wohnung oder eines Hauses. Die Pflicht zur Vorlage gilt für alle Neubauten, Altbauten, Ein- und Mehrfamilienhäuser, Büros, Fabriken und sonstige Nichtwohnhäuser. Damit sollen potenzielle Käufer oder Mieter über die Höhe der zu erwartenden Energiekosten, die bei unsanierten Gebäuden einen immer größeren Teil der Wohnkosten ausmachen, informiert werden. Bestandsmieter haben kein Recht, den Ausweis zu sehen.

Im Energieausweis ist der Energiebedarf eines Gebäudes wie ein Steckbrief dokumentiert. Dafür sind neben bautechnischen Details zur Gebäudehülle und dem Lüftungskonzept der wichtige Energiebedarf verzeichnet.

Da die Angaben in Kilowattstunden pro Jahr und Quadratmeter (kWh/m²a) für Laien meistens nicht aufschlussreich sind, ist der Wert außerdem auf einer Farbverlaufsskala (grün bis rot) eingetragen. Damit ist auf einen Blick eine Tendenz zu sehen, wie das Haus energetisch einzuschätzen ist.

Jedes Town & Country Haus erhält selbstverständlich und automatisch einen Energieausweis, der den geringen Heizkostenbedarf dokumentiert. Der Town & Country Bau-Qualitäts-Schutzbrief garantiert die Ausstellung eines solchen Passes durch einen zugelassenen Energieberater.

Mehr Informationen: 
über die Energiesparhäuser von Town & Country unter
www.krag-hausbau.de/energiesparhaus.html

„Energieausweis für Gebäude nach Energieeinsparverordnung (EnEV 2001) – Informationsbroschüre des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung“ zum Download: www.bmvbs.de/cae/servlet/contentblob/32032/publicationFile/656/energieausweis-fuer-gebaeude-nach-energieeinspar-verordnung.pdf

Nachhaltigkeit beim Eigenheimbau

Erstmals präsentiert Town & Country Haus ein eigenes, umfangreiches Nachhaltigkeitskonzept unter dem Motto „Verantwortung kennen und Verantwortung leben“ . Was das Unternehmen unter Nachhaltigkeit versteht, wurde in einer umfangreichen und informativen Broschüre dargelegt.

Das Unternehmen Town & Country Haus verzeichnete im Geschäftsjahr 2010 ein dynamisches Wachstum. 2.720 Eigenheime wurden verkauft, 18 Prozent mehr als im Jahr zuvor. In den Landkreisen Marburg- Biedenkopf, Lahn-Dill, im Vogelsbergkreis  sowie deren regionalem Umfeld ist Town & Country durch Krag Hausbau GmbH vertreten.

In einer aktuellen Presseerklärung heißt es: „Für unser Unternehmen ist Nachhaltigkeit Verpflichtung und Herausforderung zugleich“, sagt Jürgen Krag, Town & Country-Partner in Gladenbach. Dabei habe der Begriff Nachhaltigkeit für ihn eine Reihe unterschiedliche Aspekte. Nachhaltigkeit zeige sich im Denken, Handeln und Fühlen. Besonders „durch den verantwortlichen Umgang mit Mensch und Natur, mit Umwelt und Ressourcen. Vor allem ist Nachhaltigkeit auch der Respekt vor unseren Mitmenschen.“

Jedes Town & Country-Haus wird beispielweise in einer Energiespar-Variante auf Grundlage der KfW-Fördersystematik angeboten. Zudem gibt es bereits seit 2010 ein Passivhaus.  Zahlreiche Haustypen sind auch mit geringer Grundfläche möglich. Die Platz sparende Bauweise ist letztlich Umwelt- und Ressourcen schonend. Town & Country Haus legt ebenso großen Wert auf den Nachhaltigkeitsgedanken. Entsprechende Beispiele gibt es im Hinblick auf Fassadendämmung, Türen und Fenstern sowie die Verwendung von Porenbeton, durch dessen sehr guter Wärmedämmung dünnere Innenwände möglich sind.

Mehr dazu unter: www.krag-hausbau.de/aktuelles